tsg-oehringen-fussball.de
< Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung zum Auswärtsspiel in Breuningsweiler
Montag, 24. August 2020 12:45 Alter: 1 year
Kategorie: NewKat Startseite

1. Mannschaft verliert mit 3:1 in Breuningsweiler

Jeweils 20 starke Minuten zu Beginn beider Halbzeiten reichten unserem Team nicht, um aus Breuningsweiler etwas Zählbares mitzunehmen. Für Diskussion sorgte die Entstehung des 2:0 für die Gastgeber. Einen klaren Einwurf für die TSG bewerteten die Unparteiischen anders, Breuningsweiler führte schnell aus und erzielte daraus die 2:0-Führung. Die nachfolgende Gelbe Karte für Joachim Rup hatte später bei dessen Ampelkarte noch Nachwirkungen. Mit dem Eigentor vom sonst stark spielenden Mansour Ceesay und die angesprochene Ampelkarte innerhalb von fünf Minuten bedeuten die Entscheidung im Spiel. Unsere Jungs kämpften danach bravourös, konnten aber gegen abgeklärte Gastgeber nach vorne keine entscheidenden Aktionen mehr setzen.


Einige Fragezeichen bleiben. Aber es war ein ordentlicher und engagierter Auftritt der TSG Öhringen beim Saisonauftakt. Trotz der 1:3-Auswärtsniederlage beim SV Breuningsweiler. Die Gastgeber gehören schließlich zum Kreis der Titelkandidaten. „Es ist halt schade, weil mehr drin war“, meinte Trainer Martin Weiß. „Es war ein Spiel, in dem Einiges gegen uns gelaufen ist.“ So haderten die Öhringer mit der Entstehung des 2:0, fabrizierten ein Eigentor und kassierten eine Gelb/Rote Karte. „Wir dürfen uns allgemein nicht durch Kleinigkeiten aus dem Konzept bringen lassen und müssen da einfach weiterspielen. Aber trotz der Niederlage sind wir gut aufgetreten und haben gesehen, dass wir mithalten können.“

Den Gästen gelang es bis zum 0:1 das Spiel offen und ausgeglichen zu gestalten. Nach dem Treffer von Christian Seitz (28.) kippte die Partie zu Gunsten von Breuningsweiler. Der SV hatte das Spiel nun im Griff. Erschwerend kam noch dazu, dass Weiß früh wechseln musste, da sich Yannick Jankowski in einem Zweikampf verletzte. Ganz klare Möglichkeiten hatte Breuningsweiler zunächst aber keine. Dann fanden die flinken Gastgeber die Lücke. Lukas Friedrich scheiterte aus kurzer Distanz an Torhüter Bojan Spasojevic, doch die Angreifer waren gedankenschneller, Öhringen konnte nicht klären und wieder Seitz (42.) schloss zum 2:0 ab. „Vorher hätte es in der Entstehung einen Einwurf für uns geben müssen“, haderte Weiß. Mit diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

„Wir haben keine Ruhe im Spiel, sind zu hektisch. Wir brauchen mehr Kontrolle im Zentrum“, sagte Antonio Guaggenti, Trainer des SV in seiner Halbzeitansprache. Die Gastgeber nahmen sich vor, weiter Dominanz auszustrahlen. Es klappte nicht ganz, denn schon in der 47. Minute fiel nach einem Angriff über links der Öhringer Anschlusstreffer. Jonas Dietscher schloss aus 15 Metern ab. Öhringen war jetzt wieder voll im Spiel und drückte auf den Ausgleich. Doch die Defensive des SV wackelte zwar, fiel aber nicht. „Da waren wir am Drücker und die sind ganz schön geschwommen“, sagte Weiß. „Wir haben die auch spielerisch unter Druck gesetzt, dann aber zu schnell das Tor bekommen.“ Die Gastgeber hatten auch das nötige Glück, denn in der 62. Minute landete ein Rettungsversuch per Kopf von Mansour Ceesay genau im Eck – 1:3 nach einem Eigentor. Ärgerlich in dieser Phase aus Sicht der Öhringer.

Dann war auch noch Schiedsrichter Timon Ulrich konsequent und schickte Joachim Rup (66.) mit Gelb/Rot vom Platz – nach einem Foul im Mittelfeld. Die erste gelbe Karte hatte er wegen Meckerns vor dem Tor zum 2:0 gesehen – wegen des Einwurfes. Doppelt ärgerlich, denn Patrick Goncalves kam auf der anderen Seite bei zwei ähnlichen Aktionen innerhalb von wenigen Minuten ohne Verwarnung davon. In Überzahl übernahmen die Gastgeber wieder die Initiative. Öhringen wehrte sich, doch es fehlten nun die Mittel und der Glaube, um das Spiel noch drehen zu können.

SV Breuningsweiler: Föll, Franzen, Goncalves (90. Koukos), Franz, Armbruster (76. Teiko), Hoffmann, Friedrich, Jungbluth, Frank (61. Deuschinger), Ackermann, Seitz (86. Lohöfer).

TSG Öhringen: Spasojevic, Panknin, Della Rocca, Helming, Turkinow (57. Walter), Kandazoglu (57. Krause), Dietscher, Schropp, Ceesay (73. Frank), Jankowski (38. Rup), Abele.

Tore: 1:0 (28.) Christian Seitz, 2:0 (42.) Christian Seitz, 2:1 (47.) Jonas Dietscher, 3:1 (62.) Mansour Ceesay (Eigentor).

Karte: Gelb/Rot (66.) Joachim Rup (TSG Öhringen).


 

4. Weihnachtsbaumverkauf

Hauptsponsoren Aktive Mannschaften

Ausstattungssponsor 1. Mannschaft

Hauptsponsor Juniorteam A- bis C-Junioren

Hauptsponsoren Juniorenteams

Sponsoren der TSG

Hier geht es zu weiteren Sponsoren der Fußballabteilung.
Falls Sie auch Sponsor werden möchten, gibt es hier mehr Informationen. weiter

Weitere Sponsoren der TSG Öhringen finden Sie unter www.tsg-oehringen-sponsoren.de