tsg-oehringen-fussball.de
< TSG reist mit neuer Zuversicht zum Verbandsliga-Spiel nach Wangen
Dienstag, 8. Mai 2018 20:51 Alter: 41 days
Kategorie: NewKat Startseite

1. Mannschaft verliert mit 2:0 in Wangen im Allgäu

Mit einer 2:0-Niederlage im Gepäck musste unser Verbandsliga-Team am Samstag die Rückreise aus Wangen antreten. Alles in allem war es ein verdienter Sieg der Gastgeber. Allerdings hatten unsere Jungs Ende der 1. Halbzeit die große Möglichkeit, den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Volkan Demir scheiterte jedoch im Eins-gegen-Eins am Wangener Torhüter.


So schnell kann es gehen. Vergangene Woche keimte bei der TSG Öhringen wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt auf. Eine Woche später scheint die Situation schon wieder aussichtslos zu sein. Nach einem 0:2 musste Trainer Wolfgang Guja mit seiner Mannschaft die lange Heimfahrt aus Wangen antreten.

Aber selbst wenn es nur drei Direktabsteiger am Ende geben sollte, beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz bereits sechs Zähler. Und das bei noch fünf verbleibenden Spielern.

„Ich weiß auch nicht, was los war“, sagte Guja. „Die Stimmung vor dem Spiel hat gepasst. Ich hatte ein gutes Gefühl.“ Doch die Öhringer kamen nicht gut in die Partie. „Wir hatten den einen oder anderen auf dem Platz, bei dem die Körpersprache gefehlt hat“, bemängelte Guja.

Die Anfangsphase gehörte den heimstarken Gastgebern. Luis Metzen traf in der 21. Minute nur das Lattenkreuz. „Mit etwas Glück hätten wir trotzdem mit einer Führung in die Halbzeit gehen können“, sagte Guja. Doch Volkan Demir (41.) scheiterte an Wangens Torhüter Julian Hinkel. So blieb es beim 0:0 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren die Öhringer dann besser im Spiel. Doch schon in der 48. Minute fiel die Wangener Führung. Eine Flanke von links wurde länger und länger – am langen Pfosten stand Friedrich Maas und köpfte ein. „Es war dann ein offenes Spiel“, berichtete Guja weiter. „Wir hatten noch drei Chancen, eine durch Mert Sipahi und zwei von Volkan Demir.“ Doch der Ball wollte nicht ins Tor. Doch auch der FC hätte schon früher die Führung ausbauen können. Aber einen Freistoß von Okan Housein (55.) wurde von Torhüter Ruben Götz pariert. Und in der 70. Minute rettete Götz vor Simon Wetzel.

„Das bitterste war dann die Rote Karte für Johannes Deibert“, ärgerte sich Guja. „Das war zu hart. Es war ein taktisches Foul an der Mittellinie.“ Der Öhringer verhinderte keine klare Torchance. „Der Schiedsrichter hat eigentlich alles laufen lassen und dann gibt er da Rot. Er hat noch den Linienrichter gefragt“, sagt Guja. Das Einsteigen von Deibert in der 74. Minute war dem Gespann wohl zu hart. „Er hat den Schlappen draufgehalten“, schildert Guja. Das Problem: „Er hat den Gegenspieler oberhalb des Knöchels getroffen.“ Zwei Minuten später fiel dann das 2:0 durch Yannick Huber.

„Weil wir nach dem Platzverweis nicht wach waren“, ärgerte sich Guja über das Gegentor. „Aber danach war es von unserer Seite weiter ordentlich. Unter dem Strich war der Sieg verdient. Bei uns müssen eben alle da sein und die Leistung abrufen, dass es klappt.“

Mit dem Öhringer Klassenerhalt wird es nach der 13. Saisonniederlage wohl nicht mehr klappen.

FC Wangen: Hinkel, Friedrich, Rädler (70. Huber), Vila Boa (89. Martinovic), Wetzel (80. Demircan), Metzen (39. Jonas Müller) , Eninger, Housein, Basar, Maas, Biedenkapp.

TSG Öhringen: Götz, Kartela, Rup, Demir, Bemmerer, Deibert, Sasso, Jankowski (22. Baumann, 77. Zucknick), Bäuerle (46. Overcenko), Müller (63. Alankus), Sipahi.

Tore: 1:0 (48.) Friedrich Maas, 2:0 (76.) Yannick Huber.


 

Spielvorschau

10. U17-binder-Bundesliga-Cup 2018

28.+29. Juli Pichterich Neckarsulm

Hauptsponsoren Aktive Mannschaften

Hauptsponsoren Juniorenteams

Hauptsponsor Juniorteam A- bis C-Junioren

Ausstattungssponsor 1. Mannschaft

Sponsoren der TSG

Hier geht es zu weiteren Sponsoren der Fußballabteilung.
Falls Sie auch Sponsor werden möchten, gibt es hier mehr Informationen. weiter

Weitere Sponsoren der TSG Öhringen finden Sie unter www.tsg-oehringen-sponsoren.de