tsg-oehringen-fussball.de
< 1. Mannschaft reist zum Tabellenführer nach Fellbach // 2. Mannschaft empfängt Waldbach
Sonntag, 14. April 2019 22:18 Alter: 127 days
Kategorie: NewKat Startseite

1. Mannschaft verliert in der Nachspielzeit // 2. Mannschaft gibt Spiel aus der Hand

Mit einer unglücklichen Niederlage im Gepäck musste unser Team die Heimreise aus Fellbach antreten. Die Gastgeber waren zwar die spielbestimmende Mannschaft, konnten sich aber nur eine wirklich gute Möglichkeit im 1. Durchgang herausspielen. Der Schuss von Jamie Miller ging jedoch am langen Pfosten vorbei. In Hälfte zwei brachte nur ein Fernschuss Gefahr fürs TSG-Gehäuse, das erstmalig von Dennis Overkamp gehütet wurde. Dann kam allerdings die Nachspielzeit und der letzte Angriff des SV Fellbach sorgte für die Entscheidung in diesem Spiel. Nach einem Flankenwechsel konnte sich ein Fellbacher Spieler im 2. Versuch gegen Joachim Rup durchsetzen und fand in der Mitte den freistehenden Samuel Wehaus, der den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterbringen konnte. Eine bittere Niederlage, da unsere Jungs mit viel Einsatz gut und konzentriert verteidigt haben, leider aber nicht mit einem Punkt belohnt wurden. Unsere 2. Mannschaft verlor nach einer 1:0-Pausenführung durch Ünal Akin mit 2:3 gegen Waldbach.


92 Minuten lang stemmte sich der abstiegsgefährdete Landesligist TSG Öhringen dem Tabellenführer SV Fellbach entgegen. 92 Minuten stand die Null. Dann gingen die Öhringer praktisch mit der letzten Aktion des Spiels K.o.

„So ist es eben, wenn die einen vorne stehen und die anderen hinten. Die haben das Quäntchen Glück und machen mit der letzten Aktion noch das 1:0“, sagte Öhringens Trainer Wolfgang Guja. „Das war bitter und unglücklich, vor allem vom Zeitpunkt her.“ Schon in der vergangenen Woche vermied Fellbach in Crailsheim mit einem Treffer in der Nachspielzeit eine Niederlage. 2:.2 hieß es da. „Wir haben eigentlich gut gegen den Ball gespielt, hätten einen Punkt verdient gehabt“, sagte Guja. Aber mehr auch nicht, denn die TSG hatte keine klare Torchance, ließ aber nur ganz wenig zu. Gerade im Spiel nach vorne hatten die Öhringer ihre Problemchen, waren etwas nervös im Mittelfeld, bekamen den letzten Ball nicht durch. „Wenn, dann kann man einen Punkt mitnehmen. Schade drum, die Jungs haben es versucht. Es ist ja kein Thema des Willens. Die Jungs wollen schon. Aber man merkt die Unerfahrenheit“, sagte Guja. Nur drei, vier Schussmöglichkeiten gab es für die Gastgeber. Dabei war keine ganz klar. „Die hatten schon die bessere Spielanlage“, gab Guja zu. Und trotzdem hatte Torhüter Dennis Overkamp, der für den verhinderten Nicolas Braun ins Team gerückt war, wenig zu tun.

In der 92. Minute war er dann machtlos. „Wir haben versucht den Ball in die Spitze zu spielen, konnten ihn aber nicht festmachen“, schildert Guja die entscheidende Situation. „Die haben dann nochmal schnell über außen mit einem langen Diagonalball gespielt. Joachim Rup grätscht den Ball nach außen. Unser Außenverteidiger ging nicht dazu, sondern entschied sich, den Raum zuzumachen, so kam der Ball in die Mitte.“ Dort stand Samuel Wehaus relativ zentral und frei und konnte einschieben.


 

Heimpremiere

Hauptsponsoren Aktive Mannschaften

Hauptsponsoren Juniorenteams

Hauptsponsor Juniorteam A- bis C-Junioren

Ausstattungssponsor 1. Mannschaft

Sponsoren der TSG

Hier geht es zu weiteren Sponsoren der Fußballabteilung.
Falls Sie auch Sponsor werden möchten, gibt es hier mehr Informationen. weiter

Weitere Sponsoren der TSG Öhringen finden Sie unter www.tsg-oehringen-sponsoren.de