tsg-oehringen-fussball.de
< Aktive Mannschaften mit Heimspielen am Sonntag
Montag, 10. September 2018 13:43 Alter: 92 days
Kategorie: NewsKat 1. Mannschaft

4. Spieltag Saison 2018/19

TSG - Aramäer Heilbronn 4:2


Vier Gegentore, nur zwei selbst erzielte Treffer und große Personalsorgen. Die Reise des Landesliga-Aufsteigers Aramäer Heilbronn nach Hohenlohe zum Verbandsliga-Absteiger TSG Öhringen am Sonntagnachmittag hatte sich in vielerlei Hinsicht nicht gelohnt. Die 2:4-Niederlage war hierbei vielleicht noch das am leichtesten zu verkraftende Übel.

Die Heilbronner waren ersatzgeschwächt angetreten. Torjäger Robert Grau war privat verhindert, Ricardo Madaro fehlte erkrankt. Auch Jermaine Wesley wurde vergeblich gesucht, der quirlige Offensivspieler hatte sich im Abschlusstraining verletzt. Und so saß selbst Betreuer und AH-Keeper Stephan Stock auf der Auswechselbank. Der frühere Stürmer musste dann auch tatsächlich in der 85. Minute für den verletzten Kresimir Strangar eingewechselt werden.

Zuvor hatten schon Alexander Hartmann und Aziz Deger angeschlagen den Platz verlassen. Und so waren beiden Aramäern nach dem Abpfiff der Partie im Öhringer Otto-Meister-Stadion die Personalsorgen des Trainer-Duos Torsten Schlegel und Alexander Hofer weiter angewachsen.

In einer verhalten geführten Anfangsphase hatten die Heilbronner die erste Torchance. In der zehnten Minute drang Alexander Hartmann in den Strafraum ein, sein Abschluss flog jedoch am Tor vorbei. Gastgeber Öhringen sorgten dann in der 13. Minute erstmals für Gefahr. Einen Flankenball verfehlte Robin Kreuzer nur knapp. Dann jubelte Heilbronn. In der 22. Minute hatte Strangar mit einem Freistoß zur Führung getroffen. Knapp sechs Zeigerumdrehungen später fiel das 1:1. Aramäer-Torhüter Valantis Lazaridis unterschätzte eine Flanke und schon lag der Ball im Netz. In der 38. Minute scheitert die TSG mit einem Freistoß am Außenpfosten. Die Hausherren dominierten jetzt die Partie und gingen folgerichtig noch vor der Pause in Führung. Ein Doppelschlag in der 43. und 45. Minute durch Mert Sipahi und Denny Scholta führte zum 3:1.

In der zweiten Halbzeit wurde den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Torchancen geboten. Die Heilbronner verkürzten in der 72. Minute durch Christian Stambolitis nach toller Vorarbeit von Strangar auf 2:3. Doch dann zerstörte Öhringen mit dem 4:2 in der 82. Minute alle Hoffnungen der Unterländer. Alexander Overcenko hatte aus 20 Metern getroffen.

„Die sind unangenehm zu spielen“, sagte Öhringens Trainer Wolfgang Guja. „Was zählt sind die drei Punkte. Nach dem 3:1 hätten wir es besser runterspielen müssen.“ Trotzdem – mit nun sieben Punkten aus vier Spielen ist der Saisonstart der Öhringer gelungen.

TSG Öhringen: Lucas John, Philipp Schropp, Moritz Lauser, Andreas Hofmann, Joachim Rup, Cedric Weyreter, Johannes Deibert, Mert Sipahi (90. Betim Rugovaj), Denny Scholta (85. Christian Schappes), Nico Bäuerle (73. Antonio Sebastiano Della Rocca), Robin Kreuzer (64. Alexander Overcenko)

Aramäer Heilbronn: Chrisovalantis Lazaridis, Kresimir Strangar, Benjamin Omerovic, Lahud Abdulahad, Thomas Muth (70. Konstantin Tolu), Lukas Zucknick, Alexander Hartmann (55. Christian Stambolitis), Aziz Deger, Kevin Berg, Josip Roso, Durim Leka

Tore: 0:1 Kresimir Strangar (20.), 1:1 Mert Sipahi (26.), 2:1 Denny Scholta (43.), 3:1 Johannes Deibert (45.), 3:2 Christian Stambolitis (70.), 4:2 Alexander Overcenko (83.)


 

Die nächsten Termine

 

Mal was anderes...

Hauptsponsoren Aktive Mannschaften

Hauptsponsoren Juniorenteams

Hauptsponsor Juniorteam A- bis C-Junioren

Ausstattungssponsor 1. Mannschaft

Sponsoren der TSG

Hier geht es zu weiteren Sponsoren der Fußballabteilung.
Falls Sie auch Sponsor werden möchten, gibt es hier mehr Informationen. weiter

Weitere Sponsoren der TSG Öhringen finden Sie unter www.tsg-oehringen-sponsoren.de