tsg-oehringen-fussball.de
< 29. Spieltag Saison 2018/19
Montag, 3. Juni 2019 20:48 Alter: 138 days
Kategorie: NewsKat 1. Mannschaft

29. Spieltag Saison 2018/19

TSG - SV Schluchtern 2:0


Der Grundstein für eine weitere Saison in der Fußball-Landesliga ist gelegt. Nach dem 2:0-Sieg am Samstag gegen den SV Schluchtern fehlt der TSG Öhringen nur noch ein Schritt zum Klassenerhalt. Für den SV Schluchtern endet hingegen eine Ära. Nach sieben Jahren in der siebthöchsten Liga steigen die Unterländer in die Bezirksliga ab. Die Hohenloher haben sich vom Relegationsplatz zwölf auf den gesicherten elften Rang verbessert. Der SSV Gaisbach, als 13. auf dem ersten direkten Abstiegsplatz, wurde auf vier Punkte distanziert. Am letzten Spieltag können die Öhringer somit nur noch vom zwei Punkte schlechteren TSV Schornbach überholt und wieder auf den Relegationsplatz verdrängt werden.

„Wir sind jetzt wieder in der Situation, den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen zu können“, war TSG-Trainer Wolfgang Guja nach dem wichtigen Heimerfolg erleichtert. „Dieser Sieg war ein Meilenstein. Jetzt müssen wir nur noch in Pflugfelden etwas holen.“ Eventuell reicht dort schon ein Unentschieden, da die Öhringer gegenüber Schornbach, das den TSV Pfedelbach erwartet, ein um sechs Treffer besseres Torverhältnis vorweisen können. Die Partie begann eher verhalten. Aus dem Spiel heraus ging hüben wie drüben lange Zeit nicht viel. „Beide Teams waren auf Sicherheit bedacht“, sagte Guja. Gefahrenmomente wurden überwiegend nach Standards notiert.

In der 8. Minute segelte ein Freistoß von Leo Asllani durch den Öhringer Fünfmeterraum. Francesco Cauteruccio machte sein Bein lang, verfehlte den Ball aber knapp. Zwei Minuten später war es auf der anderen Seite ein Freistoß von Philipp Schropp, der in den Strafraum flog. Einen Kopfball aus dem Gewühl heraus klärte SVS-Keeper Fabian Guttleber zur Ecke. Dann war es eine Freistoßflanke, die Cedric Weyreter über das Tor des SVS schoss (29.). In der 43. Minute war es soweit, Mert Sipahi setzte sich im Strafraum durch, stand frei vor Guttleber und beförderte den Ball über den Keeper hinweg zum 1:0.

In der zweiten Halbzeit bewegte sich das Spiel zumeist in Richtung Öhringer Tor. Die erste Szene gehörte jedoch den Gastgebern. Frei vor Gutteleber verpasste Della Rocca das 2:0. Schluchtern versuchte sich mit langen Bällen, die von der TSG aber abgefangen wurden. Dann hatte Öhringen zwei Mal Glück. Nach 64 Minuten köpfte Philipp Matyssek auf das Tor, doch TSG-Keeper Dennis Overkamp klärte mit dem Fuß. Zwei Minuten später sprang einem Öhringer nach einem Freistoß der Ball wohl an die Hand. Der Elfmeterpfiff blieb aus. In der Schlussphase startete Öhringen den ein oder anderen Konter, was in der 90. Minute zum 2:0 durch Denny Scholta führte. Kurz zuvor (89.) hatte Turnkinov die Rote Karte gesehen, nachdem er mit gestrecktem Fuß in einen Zweikampf mit SVS-Keeper Guttleber gegangen war.

„Wir müssen direkt nach der Halbzeit das 2:0 machen, dann können wir ruhiger auftreten“, analysierte Guja. „So aber haben wir leichte Schwierigkeiten bekommen. Aber letztlich wurde hinten souverän gespielt.“ Von einem „verdienten Sieg“, sprach Sipahi. „Das 1:0 war schön herausgespielt. Mir blieb gar nichts anderes übrig, als den Ball reinzumachen. Jetzt liegt es an uns, ob wir in die Saisonverlängerung gehen, oder in die Ferien fahren können.“


 

Es geht um wichtige DERBY-Punkte

Hauptsponsoren Aktive Mannschaften

Hauptsponsoren Juniorenteams

Hauptsponsor Juniorteam A- bis C-Junioren

Ausstattungssponsor 1. Mannschaft

Sponsoren der TSG

Hier geht es zu weiteren Sponsoren der Fußballabteilung.
Falls Sie auch Sponsor werden möchten, gibt es hier mehr Informationen. weiter

Weitere Sponsoren der TSG Öhringen finden Sie unter www.tsg-oehringen-sponsoren.de