tsg-oehringen-fussball.de
< 1. Mannschaft erkämpft 2:2 nach 0:2-Rückstand im Derby in Hall
Sonntag, 26. November 2017 14:01 Alter: 50 days
Kategorie: NewsKat 1. Mannschaft
Von: Lisette Keller

15. Spieltag

Spfr Schwäbisch Hall - TSG I 2:2


Wieder nur ein Unentschieden. So richtig vom Fleck kommt der Verbandsliga-Aufsteiger TSG Öhringen nicht. Aber immerhin hat er es vermieden, zum Abschluss der Vorrunde auf den letzten Tabellenplatz abzurutschen. Im Derby bei den Sportfreunden Schwäbisch Hall hieß es am Samstag 2:2. Unter dem Strich ein gewonnener Punkt. Denn die Haller führten nach 20 Minuten bereits mit 2:0. „Wir haben eine extreme Moral bewiesen, extremen Kampfgeist, Leidenschaft. Jeder hat für den anderen gekämpft“, sagte TSG-Trainer Marius Müller.

Die Aussichten auf den Klassenerhalt haben sich trotzdem nur wenig verbessert. Aber für die Moral war der Punkt wichtig. „Wenn wir in Rutesheim noch einmal einen Dreier setzen könnten, dann wären wir so in Schlagweite, dass man sagen könnte, mit einem guten Rückrundenstart ist noch einmal alles drin. Mit nur einem Punkt kommst du aber nicht vom Fleck“, sagte TSG-Abteilungsleiter Peter Carle.

Sportfreunde-Trainer Petar Kosturkov blieb nach dem Rückschlag fair: „Wir haben 2:0 geführt, zwei schöne Tore gemacht. Zwischen dem 2:0 und 2:2 haben wir dann nicht richtig Fußball gespielt. Da waren wir zu wenig aggressiv, hatten zu viele Ballverluste und nach vorne zu wenig Präsenz. Dann haben wir nach dem 2:2 wieder angefangen. Hatten zwei, drei gute Chancen, aber es war zu spät. Ich denke, das Ergebnis ist gerecht.“

Es entwickelte sich eine ausgeglichene, umkämpfte Partie mit leichten Vorteilen für Hall zu Beginn. „Der Gegner macht mit den ersten beiden Torchancen zwei Tore“, ärgerte sich Müller. „Wir hatten sicher auch vier, fünf gute in der ersten Halbzeit.“

In der 18. Minute spielte Öhringen einen Konter nicht richtig zu Ende. Ein langer Ball leitete dann den Haller Angriff ein, den Serhat Ayvaz mit dem Kopf abschloss. Beim 2:0 eine Minute später machte sich die Öhringer Anfälligkeit bei Standards bemerkbar. Zwar wurde zunächst abgewehrt, doch Ali Gökdemir kam aus 20 Metern zum Nachschuss und traf in die linke untere Ecke. „Dann ist es in unserer Situation natürlich sehr schwer“, sagte Müller. Bis zur Pause schaffte es seine Mannschaft, Schadensbegrenzung zu betreiben. „In der ersten Hälfte waren wir nicht konsequent genug. Bei der Zweikampfführung hat ein wenig die Leidenschaft gefehlt, immer so der letzte Tick. Auch bei den Chancen fehlte die Entschlossenheit“, fasste Müller zusammen. „In der Halbzeitpause haben wir uns geschworen, dass noch etwas geht, wenn wir endlich das Tor einmal machen. Nach dem Treffer war es dann eigentlich ein Spiel auf ein Tor. Wir hatten noch viele Chancen, um früher den Ausgleich zu machen. Selbst nach dem Ausgleich haben wir noch die Chance zum 3:2.“

Öhringen kam mit viel Schwung aus der Kabine. Volkan Demir wurde in seiner Heimatstadt gefoult und verwandelte den Strafstoß in der 62. Minute auch zum 1:2. Jetzt drückte die TSG. Hall hatte in dieser Phase nur wenig entgegenzusetzen. „Uns war schon bewusst, dass Öhringen nach dem Rückstand kommen würde. Es war unser Manko, dass wir wenig Entlastung gehabt haben und nicht das 3:0 machen“, sagte Kosturkov.

Doch lange durften die Sportfreunde noch auf den Sieg hoffen. In der Schlussphase wurde der eingewechselte Manuel Martinez zur tragischen Figur auf Seiten der TSG. Erst gelang ihm in der 88. Minute der Ausgleich, dann musste er in der Nachspielzeit mit Rot vom Platz. „Letztendlich können oder müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein, hatten uns aber mehr vorgenommen“, sagte Müller. „In Rutesheim hoffe ich, dass wir punktemäßig nachholen können und die rote Laterne weiter bei Schwäbisch Hall lassen. In Rutesheim haben wir bisher immer gute Erfahrungen gemacht, haben uns auch im Aufstiegskampf durchgesetzt, kennen die Mannschaft gut.“ Auch Kosturkov hofft, dass seine Mannschaft die Serie von drei Spielen ohne Niederlage zum Jahresabschluss fortsetzen kann: „Wenn uns jemand gesagt hätte, dass wir aus den letzten drei Spielen sieben Punkte holen, wären wir zufrieden. Aber so wie es heute gelaufen ist, war es zu wenig. Beim nächsten Spiel gegen Wangen erhoffen wir uns wieder drei Punkte.“


 

Wichtige Termine / Ankündigungen

12.01. Hallenmasters: Firmenturnier ab 19 Uhr Hohenlohehalle

13.01. Hallenmasters: D- und F-Junioren-Turnier

14.01. Hallenmasters: E- und C-Junioren-Turnier

Hauptsponsoren Aktive Mannschaften

Hauptsponsoren Juniorenteams

Hauptsponsor Juniorteam A- bis C-Junioren

Ausstattungssponsor 1. Mannschaft

Sponsoren der TSG

Hier geht es zu weiteren Sponsoren der Fußballabteilung.
Falls Sie auch Sponsor werden möchten, gibt es hier mehr Informationen. weiter

Weitere Sponsoren der TSG Öhringen finden Sie unter www.tsg-oehringen-sponsoren.de

Die TSG auf facebook

werden Sie Fan